PM Fachtagung ReGenesa

Ein interessanter Fachtag mit vielen neuen Informationen zur Zukunft und den Perspektiven der Kurberatung liegt hinter uns. Etwa 30 Beraterinnen waren unserer Einladung nach Hannover gefolgt.

Wir danken Frau Schilling, Geschäftsführerin des MGW, für ihre Ausführungen zu Fragen der gesetzlichen Verankerung der Beratungsstellen, verbunden mit dem Konzept „Therapeutische Kette“, das Müttern, Vätern und pflegenden Angehörigen das Recht auf Beratung vor und nach der Kur einräumt.
Frau Schilling gab ebenso Einblick in die aktuellen Projekte des Müttergenesungswerks und die vielfältigen Herausforderungen, die Unterstützung für Mütter- und Mutter-Kind-Kuren, Vater-Kind- Kuren und Kuren für pflegende Angehörige auf breiter Ebene zu stärken und weiter zu entwickeln.
Auch auf die große Bedeutung, gezielt die MGW-Kliniken zu belegen, wies Frau Schilling noch einmal hin. Das Anliegen der Müttergenesung kann nur durch die Kooperation und Unterstützung aller Beteiligten langfristig erfolgreich sein.
www.muettergenesungswerk.de

Frau Brinkmann, neue Geschäftsführerin des EVA, berichtete vom Kooperationsprojekt EVA/Diakonie Deutschland „Weiterentwicklung lebenslagen -und familienorientierter Vorsorge -und Rehabilitationsmaßnahmen“.
www.eva-frauengesundheit.de

Den Abschluss bildete eine Präsentation von Frau Avenarius, Leiterin des Aegidius-Haus AUF DER BULT in Hannover, einer Kurzzeitpflegeeinrichtung für junge Menschen mit Behinderungen. Mit Bildern, einem kurzen Film und viel persönlichem Engagement nahm Frau Avenarius uns hinein in der Leben und Erleben in dieser besonderen Einrichtung.
www.aegidius-haus.de

Herzlichen Dank sagen wir allen, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben!
Seit über 70 Jahren engagiert sich ReGenesa e.V. als Träger von zwei Mutter-Kind-Kliniken sowie einer Mütterklinik in Niedersachsen im Rahmen der Müttergenesung für Mütter und ihre Kinder. Alle Kliniken sind mit dem Qualitätssiegel des MGW zertifiziert und arbeiten mit dem Konzept der Therapeutischen Kette. Dieses umfasst die kostenlose Beratung der Betroffenen bei rund 1200 Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände für alle Fragen rund um die Kurmaßnahme.
Zu ReGenesa gehören in den Kliniken und der Geschäftsstelle in Hannover 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Als gemeinnützige Familienferienstätte gehört das „Haus Seerose“ auf Spiekeroog seit 2017 ebenfalls zu ReGenesa. Dort wollen wir insbesondere sozial und/oder wirtschaftlich bedürftigen Personen einen für sie bezahlbaren Urlaub ermöglichen.

ReGenesa – Vorsorgekliniken für Frauen, Mütter und Kinder in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers e.V.
Knochenhauerstraße 33
30159 Hannover 

Tel.: 0511 / 99045-0
Fax: 0511 / 99045-45 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.muettergenesung.de
www.regenesa.de 

Familienferienstätte
Haus Seerose

Wir begrüßen Sie herzlich als unsere Gäste in unserer Familienferienstätte „Haus Seerose“ auf Spiekeroog und freuen uns auf viele Begegnungen mit Ihnen.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an:
Ina Supinski
Tel. (0511) 99045-10
spiekeroog@regenesa.de

 


Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Einsatz Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Ok Ablehnen